Practice

Impressionen der Wochen der Unternehmenskontakte

Sommersemester 2019
Practice
Foto: Creative Commons Zero

Meldung vom: 18. Juli 2019, 11:58 Uhr

Vortrag A. Langemann Foto: M. Rüenaufer

Den Einstieg am 24.05.2019 lieferte Herr Dr. Andreas Langemann, der bei der Sana Kliniken AG, Ismaning, im Bereich Mergers & Acquisitions tätig ist. In seinem interaktiven Vortrag widmete er sich der Frage, warum die Rechnungslegung für die Unternehmensbewertung bedeutsam ist. Zunächst verdeutlichte er Informationsbedarfe verschiedener Eigenkapitalgeber und die nicht unproblematische Informationsbereitstellung in M&A-Prozessen durch die Verkäuferseite. Dann diskutierte er – auch zusammen mit dem Publikum – in systematischer Weise verschiedene Rechnungslegungskonzepte im Hinblick auf deren Eignung für die Unternehmensbewertung. Dabei erwies sich die „klassische“ zweigliedrige, dynamische Rechnungslegung (Accrual Accounting) relativ zu einem Cash Accounting oder einer (vollständigen) Marktwert-Bilanz als konstruktiver Mittelweg ohne Nachteile der Extrempositionen. Anhand unterschiedlicher Beispiele aus der Bewertungspraxis wurden schließlich die Eigenschaften rechnungslegungsbasierter Unternehmensbewertungen und deren Unterschiede – in Abhängigkeit vom jeweiligen Rechnungslegungskonzept – eindrucksvoll veranschaulicht.

 

Kötritsch Einzelfoto Foto: M. Rüenaufer

Am 27.05.2019 hielt Dr. Jonny Kötritsch (LSG Sky Chefs, Catering-Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG) einen erkenntnisreichen Vortrag zu aktuellen Strategieentscheidungen der Lufthansa AG innerhalb der Airline-Industrie. Durch seine besondere Erfahrung und Branchenexpertise wurden sowohl verschiedene Geschäftsmodelle besonders transparent dargestellt als auch hochspannende Einblicke in die operative Tätigkeit und Herausforderungsintensität innerhalb der Branche gewährt.

 

PWC Workshop Foto: M. Rüenaufer

Mit dem SAP-Praxisworkshop SAP am 06./07.06.2019 „Erstellung und Prüfung von Jahresabschlüssen mit SAP“ wurde 40 Studierenden des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften und des Masterstudiengangs mit dem Schwerpunkt Accounting, Taxation and Capital Markets die Möglichkeit gegeben, spannende Einblicke in die Funktionsweise und den Umgang mit der SAP-Software zu gewinnen. Die beiden Referenten Christian Krewedl, Senior Manager am Standort Berlin, und Thomas Kopilow, Manager am Standort Leipzig, schafften es, komplexe Sachverhalte im Umgang mit der SAP-Software nachvollziehbar und verständlich zu präsentieren. Die Referenten bereicherten die Veranstaltung durch anschauliche Beispiele aus dem Beratungs- und Prüfungsalltag in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Insbesondere das Get-together, welches die Veranstaltung am ersten Workshoptag ergänzte, bot den Studierenden neben der Diskussion fachlicher Fragen die Möglichkeit, Informationen über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei PwC GmbH WPG im persönlichen Gespräch zu erhalten.

 

pwc Baliero Schmidt Rolfs Foto: M. Rüenaufer

Mit einem zukunftsorientierten Praxisvortrag zur Digitalisierung und Prozessoptimierung in der Rechnungslegung schlossen sich Thomas Baliero Schmidt und Johannes Rolfs am 11.06.2019 an. Beide sind bei PwC GmbH WPG im Bereich Assurance mit Fokus auf Financial Services tätig. Die Vortragenden schafften es, den vielschichtigen Themenbereich nicht nur nachvollziehabr und verständlich, sondern auch auf spannende Weise zu präsentieren. Ihr interaktiver Vortrag beschäftigte sich mit der Optimierung von Berichterstattungsprozessen im Bankensektor, die nach FinRep einer erhöhten Berichterstattungsintensität und stärkeren Regularien unterliegen. Banken müssen sich aber gleichzeitig mit einer immer digitaleren Ausrichtung ihres Geschäftsfelds auseinander setzen, welche eine Anpassung ihrer Systeme erforderlich macht.

 

Deloitte Vortrag Foto: M. Rüenaufer

Am 13.06.2019 hielten Björn Grüneberg, Maik Pehla, Thomas Glischke und Nele Jürgens von Deloitte GmbH Deutschland einen Vortrag über den IFRS 9 (Financial Instruments). Insbesondere vor dem Hintergrund der verpflichtenden Erstanwendung im Jahr 2018 ist der IFRS 9 Ankerpunkt vieler Diskussionen, vor allem aus Sicht der Banken. Der Standard wurde von den Referenten in sehr anschaulicher und verständlicher Weise vorgestellt und unter Einbeziehung des Plenums kritisch gewürdigt. Wichtige Diskussionspunkte waren dabei u.a. die Unterscheidungskriterien zwischen der Folgebewertung zu historischen Anschaffunsgkosten und Fair Value sowie die Einführung des expected credit loss Modells. Anschließend wurden in lockerer Atmosphäre bei einem Get-Together ein fachlicher Austausch geführt und Kontakte geknüpft.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang